Termin vereinbaren

5 Tipps für eine bessere Kostenplanung

Keine Badplanung hat ein unbegrenztes Budget. Erfahren Sie hier, wie Sie ein Traumbad auch mit einem begrenzten Budget planen und umsetzen.

1. Weniger ist mehr

Machen Sie aus der Not eine Tugend und bleiben Sie bei einem schlichten Badezimmer-Stil. Minimalistisches Design ist voll im Trend. Das heißt natürlich nicht, dass Sie auf WC oder Dusche verzichten sollen. Aber wenn Sie z.B. ungenutzte Handtücher und Putzutensilien nicht im Bad lagern, brauchen Sie weniger Badmöbel für Stauraum. 

2. Selbst kleinere Arbeiten übernehmen

Wenn Sie selbst kleinere handwerkliche Arbeiten übernehmen, müssen Sie weniger Geld für Handwerker ausgeben. Alte Fliesen zu entfernen ist eine mögliche Aufgabe, die Sie bereits selber durchführen können. Zahlreiche Anleitungen zu unterschiedlich anspruchsvollen Arbeiten im Bad finden Sie hier:

Anleitungen für Heimwerker

3. Sparen Sie nicht am Handwerker

Für Arbeiten beim Badumbau, die Sie sich selbst nicht zutrauen, sollten Sie unbedingt Profis beauftragen. Wenn Arbeiten im Bad falsch durchgeführt werden, drohen Wasserschäden oder andere kostspielige Unfälle. 

4. Wassersparende Armaturen

Wassersparende Armaturen sind hochwertige Produkte und daher in der Anschaffung meist etwas teurer als die Basismodelle. Doch gerade langfristig gesehen bieten Sie einen Kostenvorteil. Zum einen sparen Sie Wasser und dadurch Geld. Zum anderen sind hochwertige Badarmaturen meist auch besonders langlebig, sodass Sie nicht nach einem Jahr eine neue Armatur kaufen müssen. 

5. Lassen Sie sich beraten

Die OBI Badplaner kennen die Produkte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie kennen die Stärken und Schwächen der Produkte und beraten Sie gerne zu preiswerten Lösungen für Ihr neues Bad.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Lassen Sie sich zum preiswerten Traumbad von einem Badplaner im OBI Markt beraten