Termin vereinbaren

So richten Sie ein wohnliches Bad ein

Bäder werden heutzutage als ein Teil des Wohnraums wahrgenommen. Als Raum, in dem jeder Tag startet und endet, sollte daher auch eine wohnliche Atmosphäre herrschen. Diese 5 Tipps zeigen, wie Ihnen das gelingt.

Schöne Möbel statt klinischem Look

Die Auswahl der Badmöbel ist entscheidend dafür, wie wohnlich Ihr Badezimmer wirkt. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Sie sich in Ihrem Bad wohlfühlen. Einen vorgeschriebenen wohnlichen Stil gibt es dabei nicht. Auch mit weißen und hellen Möbeln lässt sich Wohnlichkeit erzeugen. Oder Sie probieren es mal mit etwas Buntem in Ihrem Bad. Auch natürliche Stoffe wie Möbel aus Holz machen sich gut im wohnlichen Badezimmer.

Bad-Accessoires

Zu Accessoires gehören z.B. Zahnputzbecher oder Duschvorhänge. In schlichter Ausführung fallen sie im Bad kaum auf. Doch trauen Sie sich doch mal, Ihr Bad mit einem Zahnputzbecher in Neon-Farben oder mit einem besonderen Muster zu dekorieren. Auch ein Duschvorhang mit einem ausgefallenen Motiv wird direkt zum Blickfang und Ausdruck Ihrer Persönlichkeit. Wenn Sie in Ihren Accessoires den Stil Ihrer Möbel aufgreifen, erzeugen Sie unterbewusst ein angenehmes, wohnliches Gefühl.

Stauraum und Ordnung

Ein unordentliches Bad sieht zwar bewohnt, aber nicht wohnlich aus. Bei der Badplanung sollten Sie darauf achten, praktischen und schnell erreichbaren Stauraum zu schaffen.Sorgen Sie dafür, dass genügend Stauraum zur Aufbewahrung von (Schmutz-)Wäsche und Badutensilien vorhanden ist. Wenn alles seinen Platz und seine Ordnung hat, bewegen Sie sich viel freier im Bad.  

Badezimmerpflanzen

Schon mit einer kleinen Zimmerpflanze erzeugen Sie in Ihrem Badezimmer eine wohnlichere Atmosphäre. Außerdem verbessert sie das gesamte Raumklima und gibt Ihnen eine weitere Möglichkeit, durch die Auswahl der Pflanze Ihre Individualität auszudrücken. So wird Ihr Bad zu einem echten Wohlfühlort.

Angenehmes Lichtkonzept

Das richtige Lichtkonzept gehört zu jedem wohnlichen Badezimmer. Sorgen Sie mit einer Deckenleuchte für eine ausreichende Grund-Helligkeit, aber vermeiden Sie allzu grelles Licht. Am Badezimmerspiegel können ausschaltbare LED-Spots die nötige Helligkeit zur Gesichtspflege erzeugen, sodass die Deckenleuchte nicht alleine für das Licht im Bad verantwortlich ist. Planen Sie das Lichtkonzept so, dass Sie nirgendwo in Ihrem Bad im Dunkeln stehen müssen.

Jetzt Termin vereinbaren

Planen Sie ein wohnliches Bad mit einem OBI Badplaner